"Tag der Nachhaltigkeit" am Gymnasium Miesbach

Wasser, Ernährung, Gesundheit, Energie, Rohstoffe - was haben diese Ressourcen des Lebens gemeinsam? Sie alle sollten nachhaltig genutzt werden!

Mit diesem Thema beschäftigten sich 28 Schüler der Q12 des Gymnasiums Miesbach in ihrem P-Seminar „Weltretten für Anfänger“. Ein Jahr lang haben sie erarbeitet, wie man das Thema „Nachhaltigkeit“ in den Alltag integrieren könnte, um dies auch ihren Mitmenschen näherzubringen. Schlussendlich hat man sich auf die Schulfamilie als Zielgruppe geeinigt und veranstaltete für die Klassenstufen 5-8 einen „Tag der Nachhaltigkeit“. Dieser konnte am 19.12.17 dank der finanziellen Unterstützung der Stiftung „Wirtschaft und Ethik“ von Herrn Dr. und Frau Wahl in diesem großen Rahmen stattfinden. Die Schülerinnen und Schüler des P-Seminars entwickelten dafür verschiedene Workshops zu den oben genannten Bereichen. Zudem wurden auch externe Partner eingeladen, diese waren die Bäckerei König in Miesbach, der „Eine-Welt-Laden“ aus Holzkirchen, der „Boarhof“ in Holz/Bad Wiessee, Frau Dr. Grötsch aus Holzkirchen und die Miesbacher Fitnesstrainerin Frau Cichonczyk. Als Einführung in die Thematik „Nachhaltigkeit“ wurde ein eigens gedrehter Film der Seminarschüler gezeigt. Danach besuchte jede Klasse acht der insgesamt 18 Workshops. Als Abschluss und Ergebnissicherung gab es ein Quiz mit Fragen zu den besuchten Stationen. Die Schülerinnen und Schüler zeigten großes Interesse, vor allem an den praktischen Teilen der Workshops wie zum Beispiel der Herstellung von Bioplastik. Positives Feedback kam sowohl von der Schulfamilie als auch von den externen Partnern und den Gästen aus Politik und Umweltschutz.