Die Adler Kindergruppe aus Holzkirchen

Betreuerin: Sabine Maier
Kontakt: Telefon 08024/5847, a.s.maier@t-online.de



Hat ein Tausendfüßler wirklich tausend Füße?
Ist ein Unkraut wirklich ein Unkraut,- oder vielleicht sogar nützlich..?
Wieso trommelt ein Specht eigentlich?

…diesen und ähnlichen Fragen gehen wir mit der Kindergruppe „Adler“ bei unseren monatlichen Streifzügen durch die Natur nach. Gemeinsam wird geforscht, gesammelt und gespielt. Dabei entdecken wir die Natur vor unserer Haustür.

Die Adler-Gruppe wurde 2005 gegründet und besteht aus 15 Kindern im Alter von 7 bis 12 Jahren. Die Treffen finden jeweils am letzten Samstag im Monat in der näheren Umgebung von Holzkirchen statt.

Das wesentliche Ziel der Gruppe ist es, die Kinder durch eigenes Erleben an die Schönheit der Natur heranzuführen um diese als etwas Wertvolles und Schützenswertes kennen zu lernen. Die Kinder bekommen genügend Raum ihre Kreativität auszuleben und Phantasie zu entwickeln.

Bericht 2019

     Die Exkursionen der Adlergruppe fanden in 2019 im monatlichen Wechseln mit dem Projekt
                                                     „Offener Garten“ statt.

Das Projekt ist ein offener Treff für Jung und Alt auf unserem Grundstück in Sufferloh. Mit unserem naturnahen Garten, der von Wiesen und Wald umgeben ist, wollen wir das Leben ein Stück weit ursprünglicher gestalten.
Es gibt einen Gemüsegarten, eine Kräuterschnecke, Beerensträucher und Obstbäume. Die große Wiese bietet Platz für Outdoorspiele aller Art. Verschiedene Sitzgruppen laden zum Verweilen ein. Es ist ein Platz für Naturbegegnungen und zum Entschleunigen. Ein Rahmen, um unkompliziert Kontakte zu knüpfen, zu ratschen, miteinander zu gartlen, zu spielen, kreativ tätig zu werden, am Lagerfeuer zu sitzen oder einfach nur abzuhängen.
Jeder ist eingeladen, sich nach seinen Fähigkeiten und Ideen einzubringen und kann selbst auf einem Stück Erde experimentieren und Salat und Gemüse anbauen.
Im Herbst verarbeiten wir das Erntegut in Gemeinschaftsaktionen, verarbeiten die Äpfel zu Mus, Trocknen die Kräuter. bereiten Kräutersalz oder -essig.
Im kommenden Jahr soll das Hühnergehege wieder belebt und das Projekt durch „Huhnpatenschaften“ erweitert werden.

Bei Interesse bitte melden: maier.biene66@gmail.com

Highlights aus 2016/17

Jahresrückblick 2014

Bäume im Winter" war das Thema einer winterlichen Exkursion am Kogel. Anhand der Baumsilhouette und der –rinde sollten die Kinder versuchen den richtigen Baum zu identifizieren und nach Knospen und ersten Blüten Ausschau halten. Bei Hasel und Erle wurden sie fündig. Anschließend konnten sich die kleinen Naturforscher bei einer Rodelpartie im Schnee so richtig austoben.

Beim Basteln von Fackeln und einer anschließenden Nachtwanderung waren die Kinder mit Begeisterung dabei.

Im Oktober beteiligte sich die Kindergruppe an der Apfelernte auf der Streuobstwiese der Ortsgruppe. Am Lagerfeuer bereiteten die Kinder im Anschluss Bratäpfel zu.

Riesigen Spaß hatten die „Adler“ auch im Dezember beim Bau einer Weihnachtskrippe mit allem, was die Natur so hergibt.