Zur Startseite
  • Aktuelles
  • Aktiv werden

Natur vor der Haustür

Ortsgruppen

Kinder+Jugend

Informationen

  • Home  › 
  • Kinder+Jugend

Die Wolfstatzen - Kindergruppe in Miesbach

Für Naturfreunde mit Forschergeist

Seit Oktober 2018 treffen sich die Wolfstatzen monatlich und erleben die Miesbacher Natur-, Tier- und Pflanzenwelt mit allen Sinnen. Einige Eindrücke von unseren Entdeckungen und Erlebnissen findest Du auf dieser Seite.

Kontakt: Julia und Michael Murböck (08025 9242739)

Email: jbn-kinder-mb@posteo.de

 


Berichte 2019

Wolfstatzentreffen am 26. Januar 2019

Geschrieben von Sophia (11 Jahre)

Das erste Treffen im Jahr 2019, endlich!

Wir trafen uns um 13 Uhr am Haus unserer Gruppenleiter, um uns schon kurz darauf auf den Weg zu den verschneiten Wiesen am Kreuzberg zu machen.

Unser Ziel war es, mithilfe von Bildern Fuß- und Pfotenabdrücke von wilden Tieren zu finden. Und tatsächlich, schon nach kurzer Zeit fanden wir die Spuren von einem Hasen. Als wir weiter über die Wiesen gingen, fanden wir nur noch Hundespuren, da es kurz davor geregnet und geschneit hatte. Unser Gruppenleiter Michi schlug dann vor, näher an den Waldrand zu gehen, um dort nach Spuren zu suchen. Zusammen fanden wir dort an mehreren Stellen die Hufabdrücke eines Rehs. Nachdem wir kurze Zeit durch den Wald gegangen waren, kamen wir auf eine große Wiese – das Ziel unseres Ausfluges. Dort tranken wir neben einem großen Baum erst etwas wärmenden Tee, an welchen unser Gruppenleiter in weiser Voraussicht gedacht hatte. Außerdem hatte er noch zwei große Wolfsspurschablonen aus Pappe dabei, welche einige Kinder kurz darauf mit gesammeltem Moos, Baumnadeln, Rinde und Stöckchen füllten, um unsere eigenen Wolfstatzen zu hinterlassen. Währenddessen hatten die anderen Kinder aus Schnee Schneemänner, Schirmständer und andere Sachen gebaut, um sie mit im Wald gefundenen Sachen zu verzieren. So bekam ein Schneemann zwei Steinaugen, einen lustigen Mund mit einer Zapfenpfeife, einer Nase aus Schnee und Nadelzweighaare. Leider mussten wir diesen Platz nach zwei Stunden verlassen, um wieder nach Hause zu gehen.

Das war ein total toller Nachmittag im Schnee und wir freuen uns schon auf das nächste Treffen in einem Monat.


Berichte 2018

Das Weihnachtswichteln

Geschrieben von Sophia (11 Jahre)

Das Treffen im Dezember begann damit, dass wir uns wie immer beim Haus unserer Gruppenleiter trafen. Wir warteten noch kurz bis alle da waren, bevor wir kurz darauf zu einer der nahe gelegenen Wiesen spazierten, um dort im hoch gefallenen Schnee zu spielen und zu toben. Die Leiter schlugen uns Spiele vor, welche wir mit Feuereifer ausführten. Doch auch unsere Spielideen blieben nicht unbeachtet und so spielten wir viele tolle Schneespiele, bis wir total außer Atem waren und zum Haus unserer Gruppenleiter gingen, um uns dort aufzuwärmen und weitere tolle Spiele zu spielen. Ein Spiel, welches mir besonders gefallen hat, war, dass jeder einen Wunsch auf einen Papierstern schrieb und diesen faltete. Wir legten sie auf Wasser und da falteten sie sich wieder auf. Dann begann jedoch der Höhepunkt: Das Weihnachtswichteln!

Beinahe jeder hatte ein Geschenk dabei und hatte es liebevoll verpackt, und damit auch jeder ein Geschenk bekommen konnte, stifteten die Leiter noch ein paar weitere Geschenke. Doch es bekam nicht jeder einfach irgendein Geschenk, sondern man zog der Reihe nach eine Karte und führte die Aktion aus, ein Beispiel Herzkönig=Tausche das Päckchen mit deinem linken Nachbarn.

Nachdem jeder zwei Karten gezogen hatte, durfte man das Paket auspacken und behalten. Selbstverständlich durfte man auch danach noch das Geschenk tauschen, bis jeder glücklich war.

Das war ein toller Nachmittag mit der Gruppe und ich wünsche mir, dass die folgenden Treffen auch so toll werden!

 

1. Treffen (Oktober 2018)

Mit Waldmemory.

 

Ramadama (April 2018)

Mit der Müllfrau als waste art.