Zur Startseite
  • Aktuelles
  • Aktiv werden

Natur vor der Haustür

Ortsgruppen

Kinder+Jugend

Informationen

Aktuelles

19.02.2022 - Trotz Anfrage: Noch immer nichts Neues

Seit Anfang November 2021 liegt beim Staatlichen Bauamt Rosenheim (StBA) das Ergebnis der Überprüfung der von der CSU vorgeschlagenen Trasse vor. Die Fraktionsführer der im Gemeinderat vertretenen Parteien wurden vom Bürgermeister darüber informiert, müssen jedoch Stillschweigen bewahren, da es eine öffentliche Bekanntgabe durch das StBA geben würde.Inzwischen sind mehr als 3 Monate ohne Information der Öffentlichkeit vergangen. In der Februarsitzung des Gemeinderats fragten die Grünen daher nach, wann die Information erfolgen würde. Das GelbeBlatt berichtete darüber in seiner Ausgabe vom 19. Februar (siehe links).
In der Jahreshauptversammlung der Bürgervereinigung wurde im 10.11.2021 berichtet, dass die von der CSU favorisierten Trasse ebenfalls nicht rechtssicher sei. Wir informierten auf unserer Homepage am 11.11.2021 darüber. In Frage käme demnach nur die Variante 5 - mit der eventuellen Erweiterung durch die Trasse 4. Im Kommunalwahlkampf hatte die CSU zugesagt hat, diese beiden Varianten abzulehnen. Das ist ein Ergebnis - wenn es denn so stimmt -  das ihr sicher nicht gefällt. Wir warten gespannt auf die nächsten Schritte des Bürgermeisters und des Gemeinderats.

08./09.01.2022 - "German Zero Holzkirchen" wird gegründet
... und beabsichtigt, sich in die Allianz der Gruppen einzureihen, die den Bau der Holzkirchner Südspange und möglicher Umfahrungen von Großhartpenning und Kurzenberg verhindern wollen. das Hauptziel der Gruppe ist es, dass in Holzkirchen der "Klima-Notstand" festgestellt wird. Mehr dazu im Artikel des Holzkirchner Merkurs.


29.12.2021 - Naturschützer fordern Straßenbau-Stopp
Eine Pressemitteilung unseres Landesverbands, die uns sehr freut und unsere bisherige Position bestärkt. Der Holzkirchner Merkur berichtete.

24.12.2021 - "Sachlich bleiben / Südumfahrung Holzkirchen: Bärs Aussage polarisiert"
Auch DasGelbeBlatt Miesbach berichtet über die Befürchtungen der CSU-Fraktion.
Hier geht es zum Kommentar unseres Ortsvorsitzenden.

15.12. 2021 - "Bremst die Berliner Ampel die Südumgehung aus?"
Jahrzehntelang hat die Holzkirchner CSU mit nicht rechtssicheren Trassenwünschen nach dem Motto: "Hauptsache weit weg von Holzkirchen"  bei Straßenbefürwortern falsche Hoffnungen geweckt - und damit den Bau - aus unserer Sicht dankenswerter Weise - verhindert. Jetzt befürchtet sie, dass die Südtrasse durchfällt, wenn Projekte aus dem Bundesverkehrswegeplan auf den Prüfstand gestellt werden. Den Schwarzen Peter will sie anderen zuspielen. Der Holzkirchner Merkur berichtetet.

02.12.2021- Bürgermeister Schmid antwortet auf unseren Offenen Brief
Die Antwort auf unseren Brief vom 03. November kann hier angeschaut werden.

04.11.2021 - Neues zur Südtrasse?
Vor einigen Wochen hat BM Schmid im Gemeinderat informiert, dass eine neue Variante 3 geprüft würde, die zwischen Kurzenberg und Großhartpenning nach Osten schwenken soll. Ein Telefonat der "Bürgervereinigung gegen die geplanten Umgehungsstraßen Holzkirchens e.V." mit dem Staatlichen Bauamt Rosenheim ergab, dass dort eine Anregung aus der Diskussion der Präsentation der Faunistischen Risikoanalyse aufgegriffen worden sei. Die Untersuchung hätte keine rechtssichere neue Variante ergeben, nun sei die Gemeinde am Zug.

27.10.2021 - Offener Brief an Bürgermeister Schmid
Die Stimmung in unserer Vorstandssitzung war einhellig: "Diese Entscheidung können wir so nicht stehen lassen!"
Einstimmig wurde dafür plädiert, einen Offenen Brief an den BM zu verfassen, in dem sich im Namen des gesamten Vorstands gegen den Beschluss geäußert wird.
Der Holzkirchner Merkur berichtete am 06.11.2021 über diesen Brief.

23.10.2021 - BUND-Rechtsgutachten: Bundesverkehrswegeplan verfassungswidrig
Unter diesem Link gibt es die Kurz- und Langform des heute veröffentlichten Rechtsgutachtens des BUND zur Verfassungswidrigkeit des Bundesverkehrswegeplans:
https://www.bund.net/service/presse/pressemitteilungen/detail/news/bund-rechtsgutachten-bundesverkehrswegeplan-ist-verfassungswidrig-neue-bundesregierung-muss-fernstrassenbau-sofort-stoppen/

12.10.2021 - Gemeinderat entscheidet über zwei große gemeindliche Neubauten
Zwei Entscheidungen zum Bauhof und zur Mittelschule standen in dieser Sitzung an:

  • Tragwerk Bauhof: Stahl oder Holz?
  • Neubau Mittelschule: Holzhybridbauweise mit sehr wenig Holz (nur Aussenwände) oder mit überwiegender Holzbauweise (auch Decken und tragende Wände)?

Anders als die Gemeinderäte der letzten Amzszeiten, die sich für einige wegweisende Holzbauten entschieden, wählte diesmal die Mehrheit des Gremiums die ökonomischere statt der ökologischeren Lösung. Der Holzkirchner Merkur berichtete (s. die beiden Links im ersten Satz dieses Artikels).

16.08.2021 - Bundestagswahl ist Klimawahl
Unser Landesverband informiert: Die Bundestagswahl 2021 ist eine Zukunftswahl.
Die nächste Bundestagswahl entscheidet auch darüber, wie es mit dem Bundesverkehrswegeplan (BVWP) weitergeht, ob z.B. mehr Mittel vom Straßenbau in den Ausbau der Öffentlichen Verkehrsmittel gesteckt werden. Das betrifft uns im Landkreis wegen des bisher angestrebten enormen Flächenverbrauchs durch den Bau weiterer Schnellstraßen ganz direkt - u.a. durch die Schnellverbindung Bad Tölz A8 "Südumgehung Holzkirchen". Flächenverbrauch und Forcierung eines erhöhten Kfz-Aufkommens haben starke Auswirkungen auf das Klima. Unser BN-Landesverband will dabei unterstützen, die richtige Partei für wirksamen Klimaschutz zu finden.

22.07.2021 - Die Mehrheit des Gemeinderats lehnt den Antrag der GRÜNEN ab
Der Antrag von Bündnis 90/Die Grünen zum weiteren Vorgehen im Sachen Südumfahrung wurde in der jüngsten Gemeinderatssitzung behandelt.
Der Antrag wurde mit 14 (CSU, FWG, FDP) zu 10 Stimmen leider abgelehnt. Damit wurde eine große Chance verpasst, eine gemeinsame Lösung für das weitere Vorgehen zu entwickeln.
Die Argumente der ablehnenden Parteien waren nach Auffassung des Grünen Gemeinderats sehr schwach und vor allem sehr abwertend. Wir bedauern, dass von der Seite CSU, FWG und FDP offensichtlich keinerlei Vertrauen in ein konstruktives Miteinander mit uns und den anderen Vereinen und Initiativen besteht.

07.05.2021 - Der Landesverband erhebt eine Musterklage gegen den Bau einer Umgehungsstraße
Der BUND Naturschutz hat entschieden, die umstrittene Planung zur Ortsumfahrung Dinkelsbühl zu einem bayernweiten Musterfall für den Klimaschutz im Verkehr zu machen. Mehr dazu gibt es hier ...
Wir sind zwar mit der von einigen gewünschten Verbindung der B13 mit der B318 noch lange nicht in einem Planfeststellungsverfahren, sind aber sehr gespannt, wie das Gericht entscheiden wird. Auch wir halten den Bau einer Südtrasse für einen Verstoß gegen das Bundes-Klimaschutzgesetz (KSG), das starke Reduktionen beim CO2-Ausstoß verpflichtend macht.

22.04.2021 - Innerorts Tempo 30 auf Staatsstraßen
Schon lange fordern wir in Holzkirchen Tempo 30 auf den Holzkirchner Durchgangsstraßen, um den Verkehrslärm zu senken und die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Zuletzt wurde dies auf unserer Jahreshauptversammlung 2020 gefordert. Viele Beispiele aus Baden-Würtenberg zeigen, dass das möglich ist. Jetzt bekamen wir den Hinweis, dass dies auch in Bayern, ja sogar im Nachbarlandkreis Bad Tölz-Wolfratshausen bereits vor einem Jahr eingeführt wurde, wie der Merkur am 26.01.2020 berichtete. Wenn dies in Wolfratshausen mit 8.000 Kfz / Tag umgesetzt wird, warum nicht bei uns?

21.04.2021 - Holzkirchens Bürgermeister Christoph Schmid zieht Bilanz
Heute konnten wir im Südost-Kurier das Resüme des BM zu einem Jahr im Amt lesen. Eine ausführlicheren Artikel gibt es auf der Homepage des Wochenanzeigers. Erfreut hat uns, dass es in Zukunft einen Mobilitätsbeauftragten in der Gemeinde geben soll, um die nachhaltige Mobilität vor Ort zu fördern. Außerdem solle der Ziel- und Quellverkehr intelligent gesteuert und möglichst auf den ÖPNV oder das Rad umgestellt werden. Irritiert hat uns allerdings seine Aussage, dass bei einer Studie deutlich geworden wäre, dass 50 Prozent des Verkehrs nicht aus Holzkirchen käme und auch nicht ursächlich nach Holzkirchen wolle. Das stimmt zwar für den Ortseingang, aber insgesamt ist der Verkehr zu etwa 80% hausgemacht, wie wir dem Integrierten Mobilitätskonzept  entnehmen können.

16.04.2021 - Bürgermeister Schmid: Variante drei nicht komplett gekillt
Der Holzkirchner Merkur berichtet über den Antrag der Grünen und fragt den BM nach seiner Meinung dazu. Wir scheinen immer noch da zu stehen, wo wir seit Jahrzehnten sind: Festhalten an einer rechtlich nicht durchsetzbaren Variante.
Einen Kommentar dazu gibt es hier ...

13.04.2021 - GRÜNE fordern Runden Tisch
Seit die Ergebnisse der faunistischen Risikoanalyse am 23. März präsentiert wurden, war nicht viel darüber zu hören, welche Schlüsse die Gemeinderatsmitglieder und der Bürgermeister aus dem Ergebnis ziehen und wie weiter vorgegangen werden soll. Nun bringen die Grünen Gemeinderäte Bewegung in die Sache und fordern einen Runden Tisch "unter Einbeziehung der Vertreter der Fraktionen und der förmlich organisierten Befürworter und Gegner einer Südumfahrung Holzkirchen", um "ein möglichst gemeinsam getragenes Vorgehen der Marktgemeinde zu erarbeiten". Den gesamten Antrag gibt es hier ...
Wir begrüßen diese Initiative und werden uns ggf. an diesem Runden Tisch beteiligen.

03.04.2021 - Amphibienhelferinnen und -helfer entdecken ein  ungewöhnliches Phänomen
Mehr dazu gibt's hier ...

02.04.2021 - die Präsentation der Ergebnisse kann nachgeschaut werden
Die Gemeinde hat die Informations- und Diskussionsveranstaltung der Ergebnisse der faunistischen Risikoanalyse auf Youtube eingestellt, sie kann dort leider nicht mehr abgerufen werden.

23.03.2021 - Präsentation der Ergebnisse der faunistischen Risikoanalyse
Im zweiten Anlauf hat es geklappt, die Ergebnisse der faunistischen Risikoanlyse zu präsentieren. Näheres zum Ergebnis gibt es hier ...

17.03.2021 - Schlechte Noten beim Fahrradklimatest
Nachdem wir am 29.10.2020 darüber informiert haben, dass Bayern Schlusslicht bei umweltfreundlicher Mobilität ist, kam heute die nächste Watschn für die Landesregierung. Bayerns Radler stellen dem Freistaat eine schlechte Note aus. Mehr dazu gibt es hier ...

23.01.2020
Die Sendung im BR-Fernsehen zum Flächenverbrauch und Humusaufbau zum einen und die wieder aufkommende Diskussion zur Südumfahrung Holzkirchen zum anderen haben ein Mitglied des Vorstands veranlasst, eine Rechnung anzustellen, wie lange Holzkirchen – wenn man sich der freiwilligen Beschränkung des Flächenverbrauchs von 5 ha/Tag unterwirft – beim Bau der derzeit von einigen Gemeinderäten favorisierten Variante V3 sich jeglicher Baumaßnahme enthalten muss.
Mehr dazu gibt es  hier ...

22.01.2021 - Südtrasse
Der Holzkirchner Merkur bringt ein Interview mit unserem 1. Vorsitzenden zu dem Ergebnis der Faunistischen Risikoanalyse..

18.01.2020
BR3 sendet einen sehenswerten Beitrag zum Flächenverbrauch, der in einer knappen halben Stunde Wesentliches in Kurzform zusammenträgt. Auch unser BN-Landesvorsitzender Richard Mergner wird interviewt - etwa ab Minute 22.

15.01.2021
Vor etwa einem halben Jahr haben wir es vermutet, jetzt kommt der nächste (Alb)Traum der CSU, der Holzkirchner Merkur berichtete heute darüber.
Die Begrenzung der Flächenversiegelung scheint wohl für Holzkirchen nicht zu gelten. Wenn alle so verfahren ... Ade Klimaschutz und Natur, Gute Nacht Heimat.

14.01.2021 - Südtrasse
Der Holzkirchner Merkur berichtet über die ersten Reaktionen.
Den Kommentar dazu und Lösungsideen gibt es hier...

13.01.2021 - Südtrasse
Das Staatliche Bauamt Rosenheim (StBARo) veröffentlicht die Ergebnisse der faunistischen Untersuchung. Es empfiehlt, von Trassenführungen, wie sie die Varianten 2 und 3 vorsehen, abzusehen:
https://www.stbaro.bayern.de/service/medien/meldungen/2021/am1/

Auch der Holzkirchner Merkur berichtet:
https://www.merkur.de/lokales/region-holzkirchen/suedspange-staatliches-bauamt-raet-von-trassen-zwei-und-drei-ab-90166304.html

Wir haben uns als BN mit vielen Verbündeten immer klar gegen jede Südumfahrung ausgesprochen. Wir freuen uns, dass sich unsere fachlichen Einschätzungen über die möglichen Trassenführungen einer Südumfahrung als richtig erwiesen haben. Mehr...

Mehr über die "Unendliche Geschichte der Südumgehung" gibt es hier...